MEDIA GUIDE  Sender  I  Produktion  I  Telekommunikation   Service   Veranstaltungen  I  Adressen  I  Ausbildung 

|Networking NRW |Happyend am Set |Medienvielfalt hautnah |Mit Kreativität zu Kapital
Visual
Volltextsuche:  Suche  Info  DE

EN

 

Mit Kreativität zu Kapital

NRW

Große und kleine Dramen rund um Liebe, Eifersucht und Tod spielen sich regelmäßig in Kölns Straßen ab. Aufgeregt sind die Einwohner der Domstadt deshalb nicht, denn die meisten Dramen sind fiktiv.

In Köln werden Filme und Serien produziert – etwa ein Drittel aller deutschen Produktionen. Die Stadt ist einer der bedeutendsten Medienstandorte Deutschlands. Nur wenige Kilometer entfernt – in Düsseldorf – war die Aufregung hingegen echt. Denn mit dem Eurovision Song Contest fand hier im Mai ein Medienereignis der Extraklasse statt. Ebenfalls nicht weit vom Rhein entfernt, aber eher still und leise, entwickelt sich die Zeche Zollverein in Essen zu einem bedeutenden Zentrum der Kreativwirtschaft.


Michael Stölting

»Der Medienstandort NRW profitiert in hohem Maße von innovativen kleinen und mittelständischen Unternehmen. Wir sorgen mit unseren zahlreichen maßgeschneiderten Angeboten dafür, dass NRW auch weiterhin ganz vorn mitspielt. Insbesondere bei den kommenden Herausforderungen im Medienbereich  wie z.B. die Digitalisierung und die zunehmende Konvergenz sehen wir uns als verlässlicher Partner der Unternehmen in Nordrhein-Westfalen.«

Michael Stölting, Vorstand NRW.BANK


 

Expansion dank Eigenkapital

Auch Gerrit Schumann benötigte für seine Expansionspläne Kapital. Er überzeugte die Investment-Manager der NRW.BANK und erhielt Eigenkapital aus dem NRW.BANK.Kreativwirtschaftsfonds:2006 gründete Schumann gemeinsam mit Georg Bergheim die Music Networx AG. Die Idee: Live-Konzerte werden auf einem USB-Stick gespeichert und Besuchern zur sofortigen Mitnahme angeboten. Über ein Online-Portal lässt sich zudem das zugehörige Musikvideo herunterladen, und zwar von genau dem Konzert, das der Fan gerade miterlebt hat. Ende 2009 entschlossen sich die beiden Geschäftsführer, die Firma Simfy zu kaufen. Das Unternehmen offerierte seinen Kunden sozusagen eine digitale Plattensammlung im Internet mit mehr als 8 Millionen Songs. Für die Übernahme und die Expansion stellte die NRW.BANK gemeinsam mit anderen Risikokapitalgebern Eigenkapital in Höhe von sieben Millionen Euro aus dem NRW.BANK.Kreativwirtschaftsfonds bereit.

Der 2009 aufgelegte Kreativwirtschaftsfonds der NRW.BANK verfügt über Mittel in Höhe von 30 Millionen Euro. Zielgruppe sind Unternehmen aus den Bereichen Film und Fernsehen, Musik, Werbung, Software, Games, Design, Kunst und Events. DerNRW.BANK.Kreativwirtschaftsfonds stellt sowohl jungen als auch etablierten Unternehmen der Kreativwirtschaft in NRW Eigenkapital in Form von direkten Minderheitsbeteiligungen und eigenkapitalnahen Finanzierungsformen wie stillen Beteiligungen oder Genussrechten (sog. »Mezzanine-Kapital«) zur Verfügung. Hierbei wird gemeinsam mit Co-Investoren finanziert; der NRW.BANK.Kreativwirtschaftsfonds kann sich mit bis zu 50 Prozent an einer Finanzierungsrunde beteiligen. Die Mittel – pro Einzelengagement bis zu 3 Millionen Euro – sollen der Finanzierung von Investitionen oder Akquisitionen beziehungsweise für Kooperationen dienen. Voraussetzungen sind ein insgesamt schlüssiges Unternehmenskonzept, ein überzeugendes Team, ein belegbares Alleinstellungsmerkmal sowie ausreichende Wachstumsperspektiven.

Denn: Kreativität allein reicht meist nicht aus. »Wir stellen immer wieder fest, dass viele Unternehmen der Kreativwirtschaft zu wenig Eigenkapital haben«, sagt Peter Güllmann, Leiter des Bereichs Beteiligungen in der NRW.BANK. »Das liegt zum einen an den für die Branche typischen, kleinteiligen Unternehmensstrukturen, die bislang häufig den Zugang zum Kapitalmarkt versperren. Zum anderen beobachten wir seitens der Banken teilweise Zurückhaltung bei Finanzierungsanfragen«, so Güllmann weiter.

Kleines Darlehen für große Ideen

Die NRW.BANK hält nicht nur für große Kreativunternehmen Förderangebote bereit, sondern auch für kleine. Speziell für kleinere Gründungsvorhaben bietet die NRW.BANK das NRW/EU.Mikrodarlehen an. Gefördert werden Existenzgründungen und Unternehmen, die weniger als fünf Jahre am Markt sind. Anlaufstelle sind die örtlichen STARTERCENTER NRW. Sie beraten den Gründer und leiten das Gründungskonzept an die NRW.BANK weiter. Diese kann das Darlehen zwischen 5.000 Euro und 25.000 Euro bewilligen. Die Geschäftsideen reichen vom Unternehmen für Medien- und Veranstaltungstechnik über das eigene Fotoatelier bis hin zum Büro für Kommunikationsdesign. Und sollte das Geschäft wachsen, hält die NRW.BANK weitere Produkte auf Fremd- und Eigenkapitalseite bereit, um eventuelle Finanzierungslücken zu schließen, wie NRW.BANK.Kreativwirtschaftsfonds oder das NRW.Innovationsdarlehen.

 



Logo NRW Bank

NRW.BANK – Anstalt des öffentlichen Rechts

Sitz Düsseldorf

Kavalleriestr. 22
40213 Düsseldorf
Tel. 02 11/9 17 41-0
Fax02 11/9 17 41-1800

Sitz Münster

Friedrichstr. 1
48145 Münster
Tel. 02 51/9 17 41-0
Fax 02 51/9 17 41-2921

Email:info@nrwbank.de

Vorstand: Dietmar P. Binkowska, Klaus Neuhaus, Michael Stölting, Dietrich Suhlrie

© 2000-13 Messe Treff Verlag