MEDIA GUIDE  Sender  I  Produktion  I  Telekommunikation   Service   Veranstaltungen  I  Adressen  I  Ausbildung 

|Networking NRW |Happyend am Set |Medienvielfalt hautnah |Mit Kreativität zu Kapital
Visual
Volltextsuche:  Suche  Info  DE

EN

 

Filmversicherung:

Ende gut – alles gut!

Jud Süß

Moritz Bleibtreu in Oskar Roehlers umstrittenem Drama »Jud Süß – Film ohne Gewissen«



Was du nicht siehst

»Was du nicht siehst« – wichtige Dienstleistungen wirken oft im Verborgenen, wie eine effektive Versicherung.

Dass einer Filmversicherung bei einer Filmproduktion eine ganz bedeutsame Rolle zukommt, weiß jeder Branchenkenner. Auch wenn dies im Stillen und hinter den Kulissen geschieht. HDI-Gerling, einer der führenden deutschen Filmversicherer, kennt sich mit den medienspezifischen Anforderungen bestens aus. Seit mehr als 40 Jahren steht er öffentlich-rechtlichen und privaten Sendeanstalten, Film- und Fernsehproduzenten sowie Veranstaltern im Bereich Entertainment kompetent und zuverlässig zur Seite.

Jede Film- oder TV-Produktion birgt zwangsläufig Risiken und Gefahren. Dazu gehört auch, dass ein Projekt – aus finanziellen oder anderen Gründen – nicht fristgerecht oder schlimmstenfalls gar nicht fertig gestellt werden kann. Ein Schreckensszenario für den Produzenten, kein Problem hingegen für HDI-Gerling. Für diesen Fall hat der Spezialversicherer mit einer Filmfertigstellungsversicherung, dem Completion Bond, vorgesorgt, den er von NRW aus nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen europäischen Ländern anbietet.

Fertigstellung mit Garantie

Mit dem Completion Bond wird Investoren, die ihr eingesetztes Kapital gefährdet sehen, auf der Basis einer detaillierten Risikoanalyse die Fertigstellung einer Produktion innerhalb des vorgegebenen Zeit- und Budgetrahmens garantiert. Im Fall einer Budgetüberschreitung werden die Mehrkosten erstattet, beim Abbruch einer Produktion sogar sämtliche bisher getätigten Investitionen. Der Abschluss eines Completion Bonds bietet nicht nur den erforderlichen Versicherungsschutz, sondern auch Support durch das flankierende Monitoring. Zufriedene Kunden, die sich für diese Versicherungslösung entschieden haben, sind beispielsweise die weltweit tätige Eyeworks Film & TV Drama und ihr 3D-Abenteuerfilm »Nova Zembla« (»Neues Land«), der von dem niederländischen Entdecker Willem Barents und seiner gescheiterten Reise nach Asien handelt, und der ebenfalls in den Niederlanden ansässige De Bende van Oss Filmfonds und sein unter der Regie von André van Duren entstandener und in den 1930er-Jahren spielende Kriminalfilm »De Bende van Oss«. Ebenfalls für den Completion Bond entschieden hat sich die Produktionsfirma deutschfilm; ihr Kinofilm »Der ganz große Traum« (mit Daniel Brühl, Burkhard Klaußner und Axel Prahl) führt den Zuschauer zu den Anfängen des Fußballs in Deutschland zurück.


Rosamunde Pilcher

Mit dem richtigen Versicherungsschutz entspannt am Set: »Rosamunde Pilcher: Liebe am Horizont«

 

 

Japantag

Fernöstliche Kampfkunst beim Düsseldorfer »Japantag«, einem der Großevents, die von HDI-Gerling versichert werden.

Maßgeschneiderte Sicherheit

Die Bandbreite der Versicherungen und maßgeschneiderten Lösungen im eigenen Haus ist immens. Erst vor kurzem hat der renommierte Medienversicherer seine gesamten Filmversicherungsbedingungen aktualisiert. In dem speziell auf die Bedürfnisse von Film- und Fernsehproduzenten zugeschnittenen Film-Komplettschutz etwa – eine Spezialdeckung mit umfassendem Versicherungsschutz für alle Risiken einer Film- oder TV-Produktion – sind die Personenausfall-Versicherung, Sachausfall-Versicherung, Versicherung von Bild- und Tonaufzeichnungen, Filmapparate-Versicherung, Filmrequisiten- und Produktionskassen-Versicherung wirksam gebündelt.
Viele Produzenten am Film- und Fernsehstandort Deutschland nehmen die Dienste des Spezialversicherers schon seit vielen Jahren in Anspruch. Projekte, bei denen eine Filmversicherung von HDI-Gerling zum Einsatz kam, sind u. a. die 2011 im ZDF ausgestrahlten »Rosamunde-Pilcher«-Folgen des Münchner Produzenten FFP New Media GmbH, ferner der Kinofilm »Die Männer der Emden« (Produzent: Berengar Pfahl Film), eine abenteuerliche Odyssee von 50 schiffbrüchigen Matrosen, oder die mit Hollywood-Star Robin Wright hochkarätig besetzte Buchverfilmung »Der Kongress« von Pandora Film, die seit Frühjahr in NRW gedreht wird.
Auch im Veranstaltungsbereich bietet HDI-Gerling den optimalen Versicherungsschutz, etwa für den Fall, dass ein Künstler wegen Krankheit nicht auftreten kann oder wenn gar eine ganze Veranstaltung ins sprichwörtliche Wasser fallen sollte.

Kalkulierbares Risiko

Aber zurück zu den Risiken und Gefahren, die bei einer Produktion überall und jederzeit lauern: Beschädigte Requisiten können ein Projekt ebenso in Mitleidenschaft ziehen wie der Unfall eines Darstellers, der sich am Set eine Verletzung zuzieht, die zu seinem Ausfall führt. Die im Film-Komplettschutz integrierte Personenausfall-Versicherung schützt die Filmschaffenden gegen die Folgekosten bzw. Mehrkosten von Unfällen und Erkrankungen und trägt dazu bei, das sogenannte Human Risk kalkulierbar zu machen. So können bei Bedarf komplette Drehtage nachfinanziert werden; im schlimmsten Fall ist sogar der Abbruch des Filmprojekts gedeckt.

Im Technikbereich ist ein wirksamer Versicherungsschutz (zum Beispiel eine Filmapparate-Versicherung) ebenfalls unerlässlich. Das bei Filmprojekten eingesetzte Equipment muss schließlich höchsten technischen Anforderungen genügen. Sollten Kameras, Scheinwerfer oder andere kostspielige Geräte der Aufnahme-, Übertragungs- und Wiedergabetechnik während des Einsatzes, Transports oder der Lagerung beschädigt werden oder verloren gehen, kann ein Ersatz leicht das Budget auf den Kopf stellen und die Realisierung des gesamten Projektes in Frage stellen.

Mit einer Versicherung von Bild- und Tonaufzeichnungen kann sich der Kunde gegen Verlust oder Beschädigung von für den Film benötigten Aufzeichnungen versichern. Ob die Aufzeichnungen auf Negativ-, Positiv- oder Videomaterial oder digital erfolgen, spielt dabei keine Rolle. Auch Negativschäden wegen Verunreinigung im Kameragetriebe sind keine Seltenheit. Kaum sind die Takes im Kasten, stellt sich im Kopierwerk heraus, dass ein Teil des kostbaren Filmmaterials beschädigt worden ist. Die Folge: Zwei weitere aufwendige Drehtage werden erforderlich. Wieder ein Fall für HDI-Gerling, der die Wiederherstellungskosten bei Beschädigung oder Verlust des Negativ-, Positiv- oder Video-Materials ersetzt. Beschädigte oder verlorengegangene Requisiten können ebenfalls ein Loch ins Budget reißen. Nicht aber mit dem Abschluss einer Filmrequisiten-Versicherung! Hier umfasst der Versicherungsschutz alle eigenen bzw. gemieteten oder geliehenen Requisiten während des Transports, des Aufenthalts am Drehort und des Rücktransports zum Aufbewahrungsort.


HDI Gerling

Die HDI-Gerling Industrie Versicherung AG bietet als kompetenter Partner die komplette Bandbreite an maßgeschneiderten Versicherungslösungen für alle Risiken einer Filmproduktion an, wie Film- und Veranstaltungsausfallversicherung oder Completion Bond, und sichert darüber hinaus Events und Filmproduktionen durch Zusatzleistungen wie Produktionsberatung/-unterstützung und Risk Management gegenüber vielfältigen Risiken ab. HDI-Gerling, in Deutschland einer der Marktführer in der Industrieversicherung, ist weltweit in über 20 Ländern präsent.Mit Beitragseinnahmen von 2,5 Mrd. Euro gehört die HDI-Gerling Industrie Versicherung AG zu den führenden Industrieversicherern auf dem Markt.

HDI-Gerling Industrie Versicherung AG

Riethorst 2
30633 Hannover
Tel. 05 11/6 45-0
Fax 05 11/6 45-4545
Vorstandsvorsitzender: Dr. Christian Hinsch
Unternehmenskommunikation: Dr. Christoph Groffy (Tel. 05 11/6 45-4749)

Ansprechpartner Film:

Nathalie Meid (Tel. 02 11/74 82-5564)
nathalie.meid@hdi-gerling.de
Wilfried Trimborn (Tel. 02 11/74 82-5468)
wilfried.trimborn@hdi-gerling.de

 

© 2000-13 Messe Treff Verlag