MEDIA GUIDE  Sender  I  Produktion  I  Telekommunikation  I  Veranstaltungen  I  Adressen   Ausbildung 

| Aufbruch in die digitale Crossmedia-Welt | Wertorientierte Journalistenausbildung | Filmnachwuchs auf Erfolgskurs
Visual
Volltextsuche:  Suche  Info  DE
EN

 

MedienCampus Bayern:

Berufswunsch: Irgendwas mit Medien?!

Medienwiki

Das Ausbildungs-PortalMedienWiki wurde vom MedienCampus Bayern ins Leben gerufen.

 

Medientage

Seine 82 Mitglieder decken ein breites Spektrum ab: Von Print über Hörfunk, Fernsehen und Online bis zu Film und Gaming koordiniert und vernetzt der MedienCampus Bayern e. V. die Aus- und Weiterbildung in der Medienbranche. In einer Zeit, in der überall crossmedial gedacht wird und die Medienunternehmen, Akademien und Hochschulen vor neuen Herausforderungen stehen, ist seine Arbeit so unverzichtbar wie nie zuvor.

Mit rund 2000 Gästen verzeichnete das kostenfrei zugängliche MedienCampusAreal auf den Medientagen München einen Besucherrekord. Umfangreiche Service-Angebote wie ein Bewerbungsunterlagen-Check von der Tomorrow Focus AG in München, ein kostenloses Moderationstraining von afk TV und ein Textcoaching der Akademie der Bayerischen Presse machten das Areal ebenso wie die Café-Lounge und das ganztägiges Bühnenprogramm zur Anlaufstelle Nummer eins für werdende Medienschaffende.

Auf den Medientagen bieten sich für Studierende zahlreiche Möglichkeiten, Kontakte für den Berufseinstieg zu knüpfen. Nirgendwo sonst gibt es Hochschulen und Universitäten, Medienunternehmen und Förderstiftungen gemeinsam in einer Halle: »Nur hier können Schüler und Studenten perfekt vergleichen und auch mit den Entscheidern in Kontakt treten«, erklärt Geschäftsstellenleiter Markus Kaiser.

Neue Studiengänge

Als Deutschlands führender Medienstandort ist Bayern in allen Bereichen der Medienaus- und Weiterbildung bestens aufgestellt. Die Hochschule Fresenius, seit Juli Mitglied des MedienCampus, bietet beispielsweise seit dem Wintersemester 2012/13 den Bachelorstudiengang Angewandte Medien an, der auf enge Wirtschaftskooperation setzt. Der Studiengang Games Engineering der Technischen Universität München (TUM), der im Oktober 2012 mit knapp 300 vorliegenden Bewerbungen in ein erfolgreiches zweites Studienjahr startete, vermittelt neben Grundlagen der Spieleentwicklung dank einer Zusammenarbeit mit der HFF auch spieldramaturgisches Wissen. Die Universität Passau hat die bayernweit erste crossmediale Lehrredaktion gegründet.

»In der Ausbildung haben die Universitäten und Hochschulen aktuelle Entwicklungen aufgegriffen und sofort in ihren Lehrplan integriert«, stellt Markus Kaiser, Geschäftsstellenleiter des MedienCampus Bayern e. V., erfreut fest. Der 34-jährige gelernte Journalist hat in seiner Zeit bei der »Nürnberger Zeitung« selbst gelernt, crossmedial zu arbeiten: Vom Internetauftritt wurde auf das Printprodukt verwiesen, von dort wiederum auf den Weblog und das Video zum Artikel auf der Homepage. »Dieses Denken ist inzwischen integraler Ausbildungsbestandteil bei unseren Mitgliedern, wie etwa der renommierten Deutschen Journalistenschule.«

Die Medienbranche ist in Bewegung, und damit ändern sich auch die Anforderung an die Aus- und Weiterbildung. Aufgabe des MedienCampus Bayern e. V. ist es, diese Trends zu erkennen und – wie in den erwähnten Beispielen – gemeinsam mit seinen Mitgliedern neue Ausbildungsmodelle anzustoßen sowie zu entwickeln und die Partner zu vernetzen.


Markus Kaiser, M.A.

»Print, Film, Fernsehen, Radio und Gaming – im Internet wächst alles zusammen. Hörfunkredakteure müssen für die Homepage Nachrichten fehlerfrei schreiben, Zeitungsredakteure drehen Videos, und der Internetnutzer wird mit dem Sudoku-Spiel auf die Homepage gelockt. Für gut ausgebildete Journalisten und Medientechniker, die sich den technischen Neuerungen nicht verschließen, steckt darin eine große Chance. Der MedienCampus hilft, die passenden Aus- und Weiterbildungsangebote zu finden.«

Markus Kaiser, M.A., Geschäftsstellenleiter des MedienCampus Bayern e.V.


 

Ausbildungsportal MedienWiki

Um der stetig wachsenden Anzahl an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Medienbereich gerecht zu werden und Interessierten einen Wegweiser durch den Informationsdschungel zu bieten, hat der MedienCampus das InternetportalMedienWiki ins Leben gerufen: Neben Lehrinstitutionen, wie der Deutschen Journalistenschule, der Akademie der Bayerischen Presse oder der Akademie des Deutschen Buchhandels, werden hier Aus- und Fortbildungsangebote vorgestellt. Diese reichen von Tagesseminaren über duale Berufsausbildungen bis hin zu Studiengängen. »In den vergangenen Jahren sind zahlreiche neue Angebote entstanden, die wir im MedienWiki umfassend und verlinkt vorstellen«, erklärt Kaiser. »Die Nachfrage nach einer derartigen Datenbank – das haben viele Gespräche mit der Arbeitsagentur und mit Lehrern im Vorfeld gezeigt – ist enorm groß.«

Mit neuem Design und überarbeiteten Inhalten präsentiert sich der MedienCampus darüber hinaus im neuen Gewand auf seiner Website www.mediencampus.de. Neben Veranstaltungshinweisen und einem Überblick über den Medienstandort Bayern finden sich hier Informationen und Bewerbungsunterlagen für die MedienCampus-Auslandsstipendien nach Hollywood und Québec. Ein Kurzporträt aller Mitglieder mit Kontaktdaten finden Interessenten außerdem in der jährlich neu aufgelegten und äußerst beliebten Mitgliederbroschüre.
Beratung ist neben der Vernetzung, Koordinierung und Entwicklung neuer Ausbildungskonzepte die vierte Hauptaufgabe des MedienCampus Bayern, der seinen Sitz im Münchner Stadtteil Lehel hat. »Wer sich für eine passgenaue Weiterbildung entscheidet, kann sich für die Zukunft fit machen«, meint Geschäftsstellenleiter Markus Kaiser. »Die Konkurrenz an Arbeitskräften im Medienbereich ist zwar groß, aber gut ausgebildete Fachkräfte sind gefragter denn je.«


MedienCampus

Der Medien Campus Bayern e.V., getragen von der Bayerischen Staatskanzlei, ist der Dachverband für qualitätsorientierte Medienaus- und -weiterbildung in Bayern. Gegründet wurde er 1998 von führenden Medieninstitutionen (darunter Bayerischer Rundfunk, Bayerische Landeszentrale für neue Medien, Bavaria Film Gruppe) in Zusammenarbeit mit dem Freistaat Bayern. Ziel des Vereins ist es, den Medienstandort Bayern im Bereich der Aus- und Weiterbildung zu fördern und zu koordinieren.

MedienCampus Bayern e.V.

Liebigstr. 8
80538 München
Tel. 0 89/21 66 91-0
Fax 0 89/21 66 91-70
info@mediencampus-bayern.de

Mitglieder des MedienCampus Bayern e.V.:

Akademie an der Einsteinstraße U5 • Akademie der Bayerischen Presse • Akademie der Wildner AG • Akademie des Deutschen Buchhandels • Akademie Deutsche POP • Akademie für Neue Medien Kulmbach • Akademie Mode und Design • ARD.ZDF medienakademie • Athanor Akademie • Aus- und Fortbildungs GmbH für elektronische Medien • B-neun Media & Technology Center • Bavaria Film • Bayerische Akademie für Fernsehen • Bayerische Akademie für Werbung und Marketing • Bayerische Landeszentrale für neue Medien • Bayerischer Musikrat • Bayerischer Rundfunk • Bayerisches Filmzentrum Geiselgasteig • bci - the broadcast partner • Bildungs- und Sozialwerk des Bayerischen Journalisten-Verbandes • Blocherer Schule • Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern • burcom – Institut für Kommunikation • Burda Journalistenschule • CommClubs Bayern • Deutsche Journalistenschule • »die medienakademie« • Dienstleistungsgesellschaft für Bayerische Lokal-Radioprogramme • Documentary Campus • ebam – Business Akademie für Medien, Event & Kultur • FilmFernsehFonds Bayern • Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen • Freistaat Bayern • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg • Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg • Georg-von-Vollmar-Akademie • Hanns-Seidel-Stiftung • Hilfsverein Bayerischer Zeitungsverleger • Hochschule Amberg-Weiden • Hochschule Ansbach • Hochschule Augsburg • Hochschule Deggendorf, Fakultät für Elektro- und Medientechnik • Hochschule Fresenius • Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt • Hochschule für Fernsehen und Film München • Hochschule München • Hochschule Neu-Ulm • Hochschule Regensburg • Industrie- und Handelskammer München und Oberbayern • Institut für Journalistenausbildung der Passauer Neue Presse • Institut für Persönlichkeit und Ethik • Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp) • Junge Presse Bayern• Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt • Ludwig-Maximilians-Universität München – Institut für Informatik • Ludwig-Maximilians-Universität München – Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung • Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation • Media Business Academy • Mediadesign Hochschule für Design und Informatik • Medien-Akademie Augsburg • Medien-Club München • Medien Praxis – Akademie für privaten Rundfunk • Münchner Filmwerkstatt • Münchner Marketing Akademie • Nachwuchsjournalisten in Bayern • Otto-Friedrich-Universität Bamberg • Peters Bildungsgruppe • Rock.Büro SÜD/ABMI • SAE Institute • Städtische Berufsschule für Medienberufe • Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker • Technische Universität München – Programm ¡communicate! • TOP:Talente • Universität Augsburg • Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw) • Universität Bayreuth • Universität Passau • Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern (VZB) • Verband Druck und Medien (vdmb) • Webmasters Akademie Nürnberg • WÜRZBURGER medienakademie

© 2000-13 Messe Treff Verlag