MEDIA GUIDE  Sender   Produktion  I  Telekommunikation   I  Veranstaltungen 
I
 Adressen 
I
 Ausbildung 
|Technologiesprung |Großes Kino, großer Sport |Goldgräber |Local Fiction |ProSiebenSat1
|Mobile Radio |Radio für ganz Deutschland |Hybrid Radio |Deutsche Welle |Bayerisches Fernsehen
Visual
Volltextsuche:  Suche  Info  DE
EN

 

ProSiebenSat.1 Media Group:

»Flügge, selbstbewusst, frech«

Huhn

 

My Video

Die VideoplattformMyVideo von ProSiebenSat.1 steht für bestes Entertainment zur persönlichen Prime Time.

»sixx – das will ich auch!« Mit frechen Hühnern sorgt der Frauensender der ProSiebenSat.1 Group in den Werbepausen für unverwechselbare Hingucker. Durch eine aufmerksamkeitsstarke Kampagne sollten die Zuschauerinnen im Sommer 2012 animiert werden, den Frauensender auf Taste 6 der Fernbedienung zu programmieren.

»sixx ist jetzt schon über zwei Jahre jung und weiter klar auf Erfolgskurs«, kommentiert Senderchefin Katja Hofem die Kampagne: »Damit wird auch unser sixx-Huhn flügge, selbstbewusster – und frecher.« Der Bekanntheitsgrad des Senders, der bei vielen Zuschauern erst nach einem Suchlauf auf dem TV-Gerät verfügbar ist, soll durch frische, freche Kampagnen gesteigert werden. Erst im Herbst 2012 legte die österreichische Senderschwester sixx Austria einen Traumstart hin: Die zum Auftakt gezeigte Hochzeitskomödie »27 Dresses« mit Hollywood-Star Katherine Heigl sahen 2,9 % in der werberelevanten Zielgruppe.

Mit sixx hat die Free-TV-Offensive des Münchner Unternehmens gerade erst begonnen. Anfang 2013 will der Medienkonzern einen neuen frei emfangbaren Sender mit einem Programmschwerpunkt auf Fiction-Formaten an den Start schicken: Sat.1 Gold soll vor allem die älteren Zielgruppen ansprechen.

Für die jüngeren Zuschauer soll die Videoplattform MyVideo um umfangreiche Exklusivangebote erweitert werden. Das Portal erfreut sich bereits großer Beliebtheit: So erzielte etwa die Action-Serie »Spartacus«, die dort schon vor TV-Ausstrahlung zu sehen war, rund 14 Millionen Downloads. Darum sollen nun neben interaktiven Funktionen verstärkt TV-Inhalte über die Plattform verfügbar gemacht werden. »Wir positionieren unsere Videoplattform MyVideo wie unseren fünften Sender, weil wir wissen, dass viele junge Menschen mit dem Laptop auf den Knien medial sozialisiert werden«, kommentiert Thomas Ebeling, Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG.


Thomas Ebeling

»ProSiebenSat.1 ist ein Entertainment-Powerhouse. Wir treiben die Digitalisierung unseres Unternehmens konsequent voran, indem wir unser integriertes Medienportfolio aus starken TV-Marken, Onlineplattformen, Games und Mobile weiter ausbauen. Dabei profitieren wir vor allem von der Kraft und Effektivität des Fernsehens. Wir erschließen uns angrenzende Geschäftsfelder und vermarkten deren Produkte mithilfe unserer reichweitenstarken TV-Sender. «

Thomas Ebeling, Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG


The Voice

»The Voice of Germany«

 

Shrek

»Für immer Shrek« (2010): Kein deutsches Medienunternehmen zeigt so viele internationale Blockbuster wie ProSiebenSat.1.

Rasantes Wachstum

Als Deutschlands Konvergenzmedienhaus Nummer eins bietet ProSiebenSat.1 auf allen Screens von TV bis Tablet kommerziell erfolgreiche Qualitätsinhalte an. MyVideo ist das beste Beispiel dafür, wie diese sowohl linear als auch nonlinear verbreitet und genutzt werden können.

Mit erfolgreichen TV-Eigenproduktionen wie dem Casting-Format »The Voice of Germany« oder der Action-Show »Joko und Klaas – Das Duell um die Welt« überholten die Unterföhringer im zweiten Quartal 2012 auch Hauptkonkurrenten RTL, der mit seinen Sendern nur einen Marktanteil von 27,5 Prozent einfuhr, während Sat.1, ProSieben, kabel eins und sixx gemeinsam 28,1 Prozent erzielten.

Intensiver noch setzt die Mediengruppe auf Gewinnquellen abseits des klassischen Fernsehens. Durch Kooperationen mit Gaming-Giganten wie Sony, Electronic Arts und Gazillon treibt ProSiebenSat.1 derzeit etwa den Ausbau der eigenen Spielesparte massiv voran. Erst im Sommer 2011 hatte der Konzern mit der Plattform Burda:ic sowie Corvus Games zwei führende Anbieter von Online-Spielen übernommen.

»Mit unserer Wachstumsstrategie sind wir auf dem richtigen Kurs«, freut sich Ebeling. »Über 35 % des zusätzlichen Umsatzpotenzials, das wir bis 2015 erreichen wollen, haben wir bereits realisiert. Das ist ein sehr gutes Ergebnis.«

Regionalisierte Werbung

Ausbaupotenzial sieht Ebeling besonders im Bereich regionalisierte Werbung: »Vor allem der deutsche Mittelstand kann von differenzierten TV-Werbeangeboten profitieren.« In Testläufen in Nordrhein-Westfalen und Hessen strahlte ProSiebenSat.1 regionalisierte Werbekampagnen des Kabelnetzbetreibers Unitymedia aus. Bereits im vergangenen November war ein Pilotversuch mit dezentraler Werbung im baden-württembergischen Netz von Kabel BW von Erfolg gekrönt.

Aufgrund der Konkurrenzstellung zu lokalen Radiostationen und Zeitungsverleger wird die generelle Markteinführung bisher medienpolitisch umkämpft – für ProSiebenSat.1 völlig unverständlich. In allen großen europäischen Märkten sind dezentrale TV-Werbeangebote etabliert. Auch die ARD vermarktet regionale Werbung. ProSiebenSat.1 arbeitet weiter daran, dezentrale TV-Werbung in Deutschland zu etablieren. Zur medienrechtlichen Absicherung haben die Sender nun Lizenzanträge bei den Medienanstalten gestellt. Durch regionalisierte Werbung will ProSiebenSat.1 neue TV-Werbekunden gewinnen. »Die Werbeintensität in Deutschland ist im europäischen Vergleich sehr niedrig«, erklärt Ebeling. »Wir sind der Ansicht, dass eine moderne und zukunftsgewandte Medienregulierung wirtschaftliche Entwicklungsmöglichkeiten fördern sollte, um wichtige Wachstumsimpulse nicht zu verhindern.«


ProSiebenSat1

Die ProSiebenSat.1 Group mit Hauptsitz in Unterföhring bei München zählt mit 29 TV-Sendern und einer Reichweite von über 62 Mio TV-Haushalten zu den führenden Medienkonzernen Europas und ist Deutschlands größtes und erfolgreichstes Fernsehunternehmen. Das Portfolio erstreckt sich von den TV-Sendern SAT.1, ProSieben, kabel eins und sixx über die ProSiebenSat.1 Networld bis hin zur Online-Videothek maxdome, digitalen Pay-TV-Angeboten und mobilen Services. Die ProSiebenSat.1 Media AG ist börsennotiert und beschäftigt über 4.000 Mitarbeiter.

ProSiebenSat.1 Media AG

Medienallee 7
85774 Unterföhring

Tel. 0 89/95 07-1151
Fax: 0 89/95 07-1122

Kontakt:

Julian Geist, Konzernsprecher/Konzernkommunikation
Julian.Geist@ProSiebenSat1.com


© 2000-13 Messe Treff Verlag