MEDIA GUIDE  Sender   Produktion  I  Telekommunikation   I  Veranstaltungen 
I
 Adressen 
I
 Ausbildung 
|Technologiesprung |Großes Kino, großer Sport |Goldgräber |Local Fiction |ProSiebenSat1
|Mobile Radio |Radio für ganz Deutschland |Hybrid Radio |Deutsche Welle |Bayerisches Fernsehen
Visual
Volltextsuche:  Suche  Info  DE
EN

 

Großes Kino, großer Sport

Film und Fernsehen in neuen Dimensionen

Resident Evil

»Resident Evil: Retribution«(2012)

Das Medienunternehmen Constantin Medien betritt sowohl im Kino als auch im Fernsehen neue technische Dimensionen. So stellt der Konzern derzeit mit wegweisenden 3D-Projekten in Produktion und Filmverleih sowie in der 3D-TV-Übertragung international bedeutender Sportereignisse seine Kompetenzen in den Bereichen Content und Technologie unter Beweis. Er verfügt dabei über eine umfassende Wertschöpfungskette – vom originären Recht über die Inszenierung und Produktion von Inhalten in den Bereichen Film und Sport bis hin zu deren Vermarktung.

3D verhilft dem Kino zu neuen Höhenflügen − so auch im Fall von »Resident Evil: Retribution« (2012). Der fünfte Teil der »Resident Evil«-Reihe ist eine kanadisch-deutsche Koproduktion der Constantin Film International GmbH und der Davis Films/Impact Pictures Inc. Eine besondere Bedeutung gewinnt hier die innovative Technik, mit der produziert wurde. Das von James Cameron mitentwickelte »3D Fusion Camera System« verleiht den Stereobildern neben der hohen digitalen Auflösung eine neue Plastizität und noch realistischere 3D-Bildgestaltung. Nach »Resident Evil: Afterlife« (2010) setzte sich im September 2012 auch die zweite Constantin-Produktion der Resident-Evil-Reihe in den USA und Deutschland auf Anhieb an die Spitze der Kinocharts.


Bernhard Burgener

»Die technische Innovation 3D ist für mich vergleichbar mit der Einführung der  Videokassette, der CD, DVD und Blue-ray – allesamt Quantensprünge. Technik beeinflusst die wirtschaftliche Entwicklung maßgeblicher denn je. Entscheidend ist, diese Entwicklungen von der ersten Minute an zu begleiten.«

Bernhard Burgener, CEO Constantin Medien AG


Konferenz der Tiere

»Konferenz der  Tiere«(2010) von Constantin Film ist der erste 3D-Animationsfilm aus Deutschland.

 

 

 

3D-Eishockey

Eishockey in 3D: Constantin Medien stellte sich erfolgreich dieser technischen Herausforderung.

 

 

 

Thomas Helmer

Ex-Fußball-Nationalspieler Thomas Helmer an seinem
Arbeitsplatz – als Moderator im SPORT1-Studio.

Aller guten Dinge sind 3D

Am 7. Oktober 2010 startete Constantin Film mit »Konferenz der Tiere« den ersten deutschen 3D-Animationsfilm: Inspiriert durch Erich Kästners Literaturklassiker von 1949 zeigen die Produzenten und Regisseure Reinhard Klooss und Holger Tappe, die auch für »Urmel aus dem Eis« und »Urmel voll in Fahrt« verantwortlich zeichneten, einen rasanten Kinospaß mit modernster Animationstechnik und einem aktuellen Thema. In den bezaubernd realistisch anmutenden Landschaften agieren die tierischen CGI-Helden, denen Stars wie Ralf Schmitz, Thomas Fritsch, Christoph Maria Herbst, Bastian Pastewka und Oliver Kalkofe ihre Stimmen leihen. Die Constantin Film beweist auch mit diesem wegweisenden Projekt ihre führende Stellung als größter unabhängiger Filmproduzent in Deutschland.

Dreidimensionale Sport-Highlights

Dreidimensional ist auch das Fernsehen der Zukunft: Bereits im Mai 2010 wurde das Eröffnungsspiel der Eishockey-WM 2010 zwischen Deutschland und den USA in der Veltins-Arena auf Schalke in 3D ausgestrahlt – auf dem IPTV-Sender LIGA total!, der von der Constantin Sport Medien GmbH veranstaltet wird. Die redaktionelle Verantwortung für die Live-Ausstrahlung der Eishockey-Partie lag beim Sportsender SPORT1, der im Free-TV neben dem Auftakt-Match insgesamt 30 Partien der Eishockey-WM präsentierte. Deutschlands größter Sport-TV-Produzent PLAZAMEDIA setzte das Eröffnungsspiel der 2010 IIHF Weltmeisterschaft auf höchstem technischen Niveau um. »Nachdem wir bereits im Februar ein Fußballspiel aus der Champions League erfolgreich in 3D produziert haben, folgt nun der nächste Schritt in einer weiteren Sportart«, erläuterte Florian Nowosad, Vorsitzender der Geschäftsführung von PLAZAMEDIA. »Erstmals ist in Europa ein Eishockey-Match live in 3D und HD übertragen worden. Dabei ist die technische Herausforderung hier besonders groß, weil das Spiel extrem schnell und der Puck schwer zu erkennen ist.« Insgesamt neun 3D-Kameras haben das Spiel aus unterschiedlichen Perspektiven eingefangen. Neben Führungskamera und Funkkamera sorgten vor allem die beiden Hintertor-Chip-Kameras und die SportsCams an der rechten und linken Gegenseite für spektakuläre Bilder und brachten so das Tempo und die Dynamik des Spiels auf den Bildschirm. Auch die beiden Chip-Kameras rechts und links von den Strafbänken sowie eine Polecam oberhalb der Eisfläche sorgten dafür, dass dem TV-Zuschauer keine einzige Spielszene entging. »Nicht nur für die Eishockey-Fans auf Schalke war das Eröffnungsspiel ein einmaliges Ereignis – zum ersten Mal wurde in Deutschland eine 3D-Übertragung dem Endverbraucher zugänglich gemacht«, erklärt Bernhard Burgener, CEO der Constantin Medien AG. »Mit dieser innovativen und aufwändigen Umsetzung eines globalen Sport-Events positionieren wir uns schon heute als Anbieter für zukunftsträchtige Produktionstechnologien.«

Neue Multimedia-Dachmarke SPORT1

Innovationen wie die HD- oder 3D-Technologien tangieren in immer kürzer werdenden Abständen maßgeblich sowohl die privaten als auch die beruflichen Belange der Menschen. Mit diesen rasanten technologischen Fortschritten geht auch eine zunehmende Änderung des Mediennutzungsverhaltens der Konsumenten einher. Die Constantin Medien-Gruppe trägt diesen Entwicklungen unter anderem durch die Neuausrichtung ihres Sportsegments Rechnung – insbesondere mit der Einführung der Multimedia-Dachmarke SPORT1.
Zeljko Karajica, Geschäftsführer der SPORT1 GmbH: »Durch die Bündelung unserer Kompetenzen sowie eine konsequente inhaltliche Vernetzung unserer Kommunikationskanäle TV, Online und Mobile können wir die multimediale Wertschöpfungskette optimal auswerten.« Mit dieser umfassenden Neupositionierung von SPORT1 als Dachmarke für eine noch konsequentere Nutzung konzerninterner Synergien und die Realisierung übergreifender Projekte schafft der Konzern ein nachhaltiges Geschäftsmodell mit hoher Glaubwürdigkeit.


 

 

Eishockey

 

 

 

 

 

Sport1+

Zentrale Vermarktung

Glaubwürdigkeit und Planbarkeit sind auch zentrale Kriterien für die werbetreibende Wirtschaft und für Mediaagenturen, die angesichts des sich verändernden Mediennutzungsverhaltens zunehmend nach einer plattformübergreifenden Vermarktung in den Bereichen TV, Online und Mobile sowie der entsprechenden Integration und Vernetzung sämtlicher Kommunikationsmodelle und -maßnahmen verlangen. »Die Positionierung der Marken des Sportsegments mit ihren komplementären Ausrichtungen bietet für Constantin Sport Marketing als neuen Zentralvermarkter ideale Voraussetzungen, um neue crossmediale und integrierte Vermarktungskonzepte und -modelle zu entwickeln und zu realisieren – sowohl innerhalb des Konzernverbunds, vor allem aber auch im Hinblick auf die Erschließung neuer Kundensegmente«, so Thomas Deissenberger,  Vorsitzender der Geschäftsführung der Constantin Sport Marketing GmbH.

Inhalt und Technik in neuer Dimension

Technologische Innovationen verändern in immer kürzeren Zyklen den Konsum von Medieninhalten. Sie schaffen neue Bedürfnisse und sogar neue Märkte – sind somit Impulsgeber und Wachstumstreiber. Sie inspirieren und bewegen – ob im Kino, zuhause vor dem Bildschirm oder unterwegs über mobile Endgeräte. Dennoch: Trotz fortschreitender Technologisierung bleiben attraktive Inhalte weiterhin der Motor für steigenden Medien-konsum – im Film wie im Sport. Als integrierter Medienkonzern verfolgt die Constantin Medien-Gruppe mit ihren Kompetenzen in den Bereichen Content und Technologie ein Ziel: bei dem komplexen und sensiblen Zusammenspiel von Inhalt und Technik gemeinsam mit den Medienkonsumenten neue Dimensionen zu betreten.


Constantin Medien

Die Constantin Medien AG ist ein auf die Bereiche Sport, Film sowie Sport- und Event-Marketing ausgerichtetes, international agierendes Medienunternehmen. Im Segment Sport präsentieren sich sowohl der Sportsender SPORT1, der Bezahlsender SPORT1+ in HD, als auch das Online-Sportportal SPORT1.de unter der neuen Multimedia-Dachmarke SPORT1. Im IPTV-Bereich veranstaltet das Tochterunternehmen Constantin Sport Medien den Bundesliga-Live-Sender LIGA total!.
PLAZAMEDIA zählt zu den führenden Full-Service-Produktionsdienstleistern für  TV und Neue Medien und die Constantin Sport Marketing ist der neue Zentralvermarkter für die Marken des Sportsegments. Im Segment Film sind die Highlight Communications-Tochtergesellschaften Constantin Film und Rainbow Home Entertainment zusammengefasst. Die Constantin Film-Gruppe ist der bedeutendste unabhängige deutsche Hersteller und Verleiher von Kino-,  Video-/DVD- und Fernsehfilmen. Das Segment Sport- und Event-Marketing umfasst die Aktivitäten der Highlight Communications-Tochtergesellschaft  Team Holding AG, die über ihre Tochtergesellschaften die UEFA Champions League, die UEFA Europa League, den UEFA Super Cup sowie den Eurovision Song Contest und die Wiener Philharmoniker vermarktet.

Constantin Medien AG

Münchener Str. 101g
85737 Ismaning
Tel. 0 89/99 500-0
Fax 0 89/99 500-111
info@constantin-medien.de
Vorstand: Bernhard Burgener (CEO), Antonio Arrigoni (CFO)

, Thilo Proff

Constantin Film AG

Feilitzschstr. 6
80802 München
Tel. 0 89/44 44 60-0
Fax 0 89/44 44 60-666
zentrale@constantin-film.de
Vorstand: Bernhard Burgener (Vorsitz), Hanns Beese, Martin Moszkowicz, Franz Woodtli

SPORT1 GmbH

Münchener Str. 101g
85737 Ismaning
Tel. 0 89/9 60 66-0
Fax 0 89/9 60 66-1009
info@sport1.de
Geschäftsführung: Thilo Proff, Markus Maximilian Sturm

PLAZAMEDIA GmbH

Münchener Str. 101
85737 Ismaning
Tel. 0 89/9 96 33-0
Fax 0 89/9 96 33-6990
info@plazamedia.de
Geschäftsführung: Thilo Proff, Markus Maximilian Sturm

Constantin Sport Marketing GmbH

Münchener Str. 101g
85737 Ismaning
Tel. 0 89/9 60 66-0
Fax 0 89/9 60 66-1009
info@constantin-sport-marketing.de
Geschäftsführung: Thomas Deissenberger, Markus Maximilian Sturm, Robert Adams

© 2000-13 Messe Treff Verlag